22.11.2018 in Ankündigungen

Digitalisierung & Breitbandausbau - 2. Ideenwerkstatt - Plauen gemeinsam gestalten

 
Flyer - Digitalisierung & Breitbandausbau

Politische Ideen entstehen nicht hinter verschlossenen Rathaustüren, sondern nur im #Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern. Wir laden Sie herzlich ein zur Ideenwerkstatt #Digitalisierung und #Breitbandausbau. Bei den Gesprächsrunden wollen wir darüber sprechen, was Ihnen für die Entwicklung unserer Stadt am Herzen liegt. Wir wollen mit Ihnen insbesondere über die Gebiete in Plauen sprechen, die vom Glasfaserausbau derzeit ausgeschlossen sind. An den Tischen nehmen die Plauener Landtagsabgeordnete und Stadträtin Juliane Pfeil-Zabel SPD, ihr Leipziger Kollege und Digitalisierungsexperte Holger Mann MdL (SPD) sowie der Plauener Stadtrat Frank M. Zabel (SPD) Platz. Moderation: Christian Hermann (stellv. Vorsitzender der SPD/Grüne-Stadtratsfraktion)

 

16.11.2018 in Pressemitteilung

„Plauen gemeinsam gestalten“– Bürgerdialog über Bildung und Familie

 

Am Samstag hatte die SPD Plauen zu einer Ideenwerkstatt eingeladen. An verschiedenen Thementischen diskutierten die Sozialdemokraten mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Stärkung von Familien sowie die Modernisierung der Kitas und Schulen. Sie arbeiteten damit gemeinsam an Eckpunkten für das Stadtrats- und Landtagswahlprogramm. Zu Gast war die Landtagsabgeordnete Sabine Friedel (SPD), bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion des Sächsischen Landtags.

Dazu die Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel, die zugleich den Vorsitz der SPD Plauen innehat: „Wir haben an dem Vormittag sehr intensiv darüber diskutiert, was wir als Plauener Sozialdemokraten bereits für die Kitas in den letzten Monaten gefordert und durch Anträge untermauert haben. Es zeigte sich auch bei der Ideenwerkstatt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind: Die Eltern wünschen sich eine moderne und flexible Betreuung für ihre Kinder, die perspektivisch kostenfrei ist. Die Hort- und Kitabetreuungszeiten sind oftmals nicht mit ihren Arbeitszeiten kompatibel. Sie sprechen sich daher für flexible Betreuungsverträge aus, um die Betreuungsstunden auf die Woche verteilen zu können. Zugleich empfinden sie es als ungerecht, dass die 10. Stunde höhere Kosten verursacht, als die 9 Stunden Kinderbetreuung in der Kita zuvor. Wir nehmen den klaren Arbeitsauftrag mit und werden uns weiterhin dafür stark machen. Ein zentrales Anliegen der Eltern war es zudem, dass die Familienangebote in Plauen sichtbar gemacht werden, durch eine entsprechende Anwendung auf mobilen Geräten und auf der Homepage der Stadt. Das Anliegen ist mehr als berechtigt, sind doch die Bildungs- und Kulturangebote kaum bekannt und werden daher zu selten genutzt. Auch diesen Punkt werden wir in unser Wahlprogramm aufnehmen.“

 

 

12.11.2018 in Pressemitteilung

Bessere Bildung für die Kleinsten – Bündnis lädt zum Diskussionsabend nach Plauen

 

Derzeit werden Unterschriften für den Volksantrag „Gemeinschaftsschule in Sachsen“ gesammelt, auch im Vogtland. Hierfür hat sich in der vergangenen Woche ein regionales Bündnis gegründet. Dieses lädt am kommenden Donnerstag, den 15. November, in die Jugendherberge „Alte Feuerwache“ (Neundorfer Straße 3) nach Plauen ein. Ab 19 Uhr stellen sich die Landtagsabgeordnete Sabine Friedel MdL (SPD), die Lehrerin Franziska Laube (Bündnis 90/Die Grünen), die Politikerin Andrea Roth (DIE LINKE) und René Brückmann, der Vorsitzende des vogtländischen Kreiselternrats, den Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Volksantrag. Moderiert wird die Veranstaltung von der Plauener Landtagsabgeordneten und Stadträtin Juliane Pfeil-Zabel (SPD).

 

Zur Intention äußert sich Juliane Pfeil-Zabel folgendermaßen: „In vielen Bundesländern gehören Gemeinschaftsschulen zur Bildungslandschaft. Um diese neue Perspektive auch in Sachsen zu eröffnen, hat sich das Bündnis Gemeinschaftsschule in Sachsen gegründet. Sie wollen durch einen Volksantrag die notwendigen Weichen dafür stellen. Auch im Vogtland haben wir ein regionales Bündnis gegründet, um vereint Veranstaltungen und Sammlungsaktionen auszugestalten."

 

08.11.2018 in Pressemitteilung

„Wir sind täglich dazu aufgerufen, uns gegen Antisemitismus zu positionieren“

 

Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht führt die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD Plauen, Juliane Pfeil-Zabel, aus: „Als Plauener Sozialdemokraten positionieren wir uns in aller Klarheit gegen jeden Antisemitismus. Dieser ist leider noch immer in unserer Gesellschaft verankert. Auch im Sächsischen Landtag müssen wir solche Stimmen vernehmen, vertreten durch einige Abgeordnete der AfD. Das ist völlig inakzeptabel und das bedaure ich sehr. Ich hoffe, dass die Sächsinnen und Sachsen an diesem Umstand etwas im kommenden Jahr ändern werden."

Sie führt weiter aus: „Auch in Plauen sind wir sind täglich dazu aufgerufen, uns gegen jegliche antisemitische Ansicht zu positionieren. Wir müssen unsere Stimme gegen Rechts erheben. 
Mit aller Klarheit jeglichen menschenverachtenden Positionen zu widersprechen. Dafür braucht es eine aktive Zivilgesellschaft, der wir auch als Plauener Sozialdemokraten den Rücken stärken müssen und werden.“

Bild: N8eule78, CC BY-SA 3.0 on commons.wikimedia.org
Lizenz: creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

 

06.11.2018 in Pressemitteilung

„Plauen gemeinsam gestalten“– Sozialdemokraten laden zur Ideenwerkstatt ein

 

„Politische Ideen entstehen nicht hinter verschlossenen Rathaustüren“, so die Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel (SPD). Mit diesem Satz fasst sie die Intention für das neue Dialogforum der SPD Plauen zusammen. Die Sozialdemokraten werden in den kommenden Wochen mehrere öffentliche Ideenwerkstätten veranstalten, bei denen über ihre Kernthemen für die Landtags- und Stadtratswahl debattiert wird. Den Auftakt bildet eine Diskussionsrunde zur Familien- und Bildungspolitik. Diese findet am kommenden Samstag, um 10 Uhr, in der Staatlichen Studienakademie Plauen (Melanchthonstraße 1-3), statt.

Dazu die Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel (SPD), die zugleich den Vorsitz der SPD Plauen innehat: „Wir wollen mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog treten und gemeinsam Ideen entwickeln. Am Samstag möchten wir zunächst über die frühkindliche Bildung, die schulische Bildung, die Elternbeteiligung und die Stärkung unserer Familien sprechen. Es gibt hierfür vier Thementische, an denen mit Experten diskutiert werden kann. Sozialer Aufstieg ist für uns nur durch eine gute Bildungs- und Familienpolitik möglich, diese muss auf allen politischen Ebenen vorangetrieben werden. Das ist das zentrale Thema für meine Landtagskandidatur und zugleich ein wichtiger Baustein unseres Wahlprogramms für den Plauener Stadtrat.“